DOXCity und der Maskenmann

beim gestrigen KreaTisch lernte ich Walter Koch kennen, der ein ganz besonderes Straßentheater ins Leben gerufen hat. Das findet hauptsächlich während der warmen Monate zwischen Mai und September statt. Die Inszenierungen sind genauso außergewöhnlich wie die Menschen hinter den Masken selbst. In den Wintermonaten finden hauptsächlich workshops und Seminare statt.
Die Stadt wird zur Kulisse gemacht, Bürger oder Passanten werden zu Schauspielern, fasziniert, inspiriert, motiviert und baut Brücken für das Gemeinsame anstatt für das Einsame.


zur website DOXCity
anschließend sind wir noch ins Café Mondial beim Palmenhaus umgezogen und hatten einen schönen, sehr interessanten Abend, gute Gespräche und viele neue Kontakte. Allein schon deshalb hat sich der 1. Termin des KreaTisches gelohnt und weckte die Hoffnung auf mehr.

Kommentar verfassen