no(n)se(n)s

Der Name des Bildes ist ein Kunstwort aus noses (Nasen) und nonsens (Blödsinn, Unfug, aber auch Spaß) und wurde mit verschiedenen Farbarten und Techniken gestaltet. Darunter Acryl, airbrush und Tusche, was man auch als mixed media bezeichnet.

Unfug, Blödsinn

Lacknasen sind für Hobbyisten, Modellbauer und Profi-Lackierer der reinste Horror. Hier nun welche mit voller Absicht, dann noch mit leuchtenden Farben, Pigmentbinder, und noch etwas durch grauen Schatten betont. Um etwas Tiefe zu erzeugen, sind manche Verläufe hell ähnlich der Hintergrundfarbe gestaltet worden. Kommt auf dem Foto leider nicht so gut heraus.

Habt Mut zu Blödsinn, denn das ist die wahre Kunst, die Spaß macht. Die Farbe wurde anfangs nur laufen gelassen, dann noch mit Pinstripe-Pinsel und Tusche nachgezogen, was am Ende doch mehr Arbeit war als geplant. Abschließend kam noch gefühlt eine Tonne Fixierer (Klarlack, matt) darüber.

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen