Stiftetest im kleinem Format

heute kommt wieder ein Stiftetest, diesmal aber auf einem kleinen Tile (Kärtchen) von 3,5×3,5 “ (8,9 x 8,9 cm). Zuerst wurden die Kugeln mit Pinsel-Markern farblich gefüllt und erst dann mit einem fineliner der Stärke 0,6 nach gezeichnet. Durch mehrfaches Übermalen entstanden dann noch dunklere und hellere Farbtöne. Kunst braucht an sich keine Perfektion, somit wurde dann auf kleinere weiße Stellen nicht nach gearbeitet, sondern spezielle Effekte erzeugt. Der Schattenwurf ist bei jeder Kugel unterschiedlich, genau wie die Reflektionen. Die Signatur wurde extra klein mit einem fineliner der Stärke 0,1 geschrieben, damit wirken die Kugeln viel größer als sie es tatsächlich sind. So ganz nebenbei ist diese Technik äußerst entspannend und macht riesigen Spaß. Kleine Pünktchen dürfen bei einem echten pipe-Kunstwerk natürlich nicht fehlen. Die sind übrigens auch ein eigenes Muster (pattern) und bilden immer ein virtuelles Dreieck. Unter den Kugeln verstärken diese auch noch den Schattenwurf.

bunte Kugeln mit Schatten

Merken

Kommentar verfassen