Perspektive oder Schatten oder beides ?

weiter geht’s mit der Experimentierreihe „durchdachte Kunst“. Hier nun ein Bild, was im technischen Zeichnen sicher eine glatte sechs eingebracht hätte, da hier auf Genauigkeit keinen großen Wert gelegt wurde. Vielmehr war es Absicht soviel Unregelmäßigkeit einzubauen, wie es irgendwie möglich war. Fehler wurden gar nicht erst korrigiert und auf Radieren vollkommen verzichtet.

Gezeichnet wurde mit einem Fineliner 0,8 und einem Bleistift 2B. Schattierungen mit Papierwischer gerieben. Als entspannendes Tangle käme es sicher nicht durch 😮

Der Betrachter soll dazu animiert werden, um was es sich hier wohl handeln könnte.  Das quadratische Format wurde in ein Passepartout gelegt, welches unten etwas breiter als oben und an den Seiten ist. Das Bild hat das Format von 18,5 mal 18,5 cm, das Passepartout von 28,5 x 29,5 cm, da die Mindestbreite eines Randes immer 5 cm betragen sollte.   Das hochgeladene Foto hat die Dimensionen von 1600 x 900 px und wird hier verkleinert dargestellt.

optische Täuschung

Kommentar verfassen