Presse-Ente

Als Presse- oder Zeitungsente bezeichnet man eine Falschmeldung oder einen gravierenden Irrtum eines Journalisten, wenn dieser zum Beispiel auf eine Verschwörungstheorie herein fiel. Im Internet gibt es sehr viele solche Falschmeldungen die man auch als „fake news“ oder „hoax“ bezeichnet.
Andere Meldungen werden absichtlich falsch geschrieben, um Meinungen zu manipulieren, die Wahrheit zu verdrehen, um seine politischen oder finanziellen Absichten als gut zu verkaufen. Begleitet werden auch Kommentare im Internet von sogenannten „Trollen“, die entweder nur provozieren oder Falsches verbreiten wollen. Da entstehen absichtlich Lücken, die bewusst umgangen werden und aus einer Wahrheit eine Halbwahrheit machen.
Meist stiften diese aber eher nur Verwirrung …

So ist es gerade sehr häufig wenn es um die Problematik des Klimawandels geht.

Falschmeldung

Nun sollte in einem Experiment zunächst grafisch, dann als Gemälde dargestellt werden, wie so eine Ente aussieht. So ist auf der Leinwand die Ente nur erkennbar, wenn man es auch weiß, ansonsten stiftet das bunte Wirrwarr eher für Irritierung. Gemalt wurde mit Markern und Acrylfarbe, wobei weiße Flecken die Lücken in der Information darstellen.

Die Leinwand ist 20x 20 cm groß.

Kommentar verfassen