Vorsicht, ein gefährlicher Hund

Mein Nachbar hat einen Hund aus dem Tierheim bekommen. Er ist ständig am bellen, wirkt bedrohlich und alle weichen zurück. Eines Tages begegneten wir uns im Flur und er stürmte wild bellend auf mich los. „Vorsicht, ich bin ein gefährlicher Hund und mach Hackfleisch aus dir“. schien er zu drohen. Doch ich näherte mich im vorsichtig und reichte ihm die Hand zum an schnuppern. Er schnupperte, bellte weiter, doch anders. Schnupperte und schnupperte. Dann ließ er sich sogar streicheln und war plötzlich ganz ruhig. Ich spürte starke Aufregung. Er schnupperte weiter, so, als wolle er sich vergewissern, wer und was ich ich bin. Dieser Hund ist nicht gefährlich. Es scheint eher so, als sei er extrem ängstlich, sensibel und zerbrechlich. Vielleicht hatte er mal etwas Schlimmes erlebt und seine Bellerei ist nur ein Selbstschutz. Heute bellt er mich immer noch an, aber es klingt so, als wolle er sagen „Hallo, mein bester Freund, schön Dich zu sehen“.

Kommentar verfassen