ZiAgame

Der Name verrät es schon ein bisschen, ein Wortspiel aus Zentangle ® inspired Art und Agame, einer Schuppentierart. Die Zeichnung zeigt aber ganz was Anderes, was dann der Betrachter in einer Art Spiel (game) selber heraus finden soll.

Gezeichnet wurde mit Fineliner, Bleistift 7B und Marker für den schwarzen Rand. Der Karton hat die Farbe Sand oder hellbeige. Der Rahmen hat das Format 15×15 cm und hat oben eine Delle.

Das Glas und der schwarze Rahmen wurden mit matten Klarlack behandelt, eben so der Karton. Das soll dann ein ausbleichen der Bleistiftzeichnung verhindern (UV-Schutz) und zugleich nicht spiegeln. Das erspart teures Museumsglas, ist aber empfindlich gegen Kratzer. Das gleiche trifft dann auch auf Acrylglas XT zu, was meist auch als entspiegeltes Glas aus Kunststoff / Polyamid angeboten wird.
UV-Strahlung wird nicht nur vom Tageslicht sondern auch von alten Neon-Röhren abgestrahlt.
Merke: Bleistiftzeichnungen immer vor UV-Strahlen schützen und entspiegeltes Glas verwenden. Ein Passepartout sollte dann nicht dicker als 1,5 mm sein. Bei Bleistiftzeichnungen mit geringen Kontrast sollte der Rahmen hellgrau matt oder heller sein.

Mehr zur Bilderrahmen: http://berchentreff.de/tipps/rahmen/

Tusche- und Bleistiftzeichnung mit Agame / Echse

Ein Gedanke zu „ZiAgame

Kommentar verfassen