Helium 3 – das Ende naht

Durch das Vollmondmalen in der Kunstschule Konstanz inspiriert sollte ein schöner Vollmond auf einer großen Leinwand entstehen.

Dazu wurde diese in der Größe 60×60 cm mit schwarzen Motorlack grundiert, Danach kamen div. Blautöne in Kombination mit Sand hinzu. Der Mond wurde nach den Regeln des goldenen Schnitts positioniert, mit Strukturpaste geformt und mit div. Gelbtönen gemalt. Dann noch mit goldener Metallfarbe überstrichen.

Doch irgendwie war es doch etwas zu langweilig, und es sollte mehr Spannung her. Etwas Farbe laufen lassen, mit gelb und leuchtend grün, zunächst von oben nach unten.

So wurde es zur Katastrophe, wobei hier noch etwas Freiraum für die Fantasie des/der Betrachter zu lassen. Ist es ein Meteoritenschauer, sind es Gamma-Blitze oder gar gefährliche Strahlung ?

Wie auch immer, man kann das Bild so aufhängen, wie man es möchte.

Kommentar verfassen